Neujahrsgruß 2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit großer Vorfreude hat sich jeder Einzelne von uns zu Beginn des Jahres 2020 auf kulturelle, sportliche und viele weitere, unterschiedliche Ereignisse und Veranstaltungen im Jahreslauf vorbereitet, die man gemeinsam mit der Familie, Freunden und Bekannten erleben wollte. Für sehr viele gehörten nicht nur Urlaubspläne dazu, sondern auch die persönliche Planung der Teilnahme an unseren großen, traditionsreichen Veranstaltungen in Daun, seien es etwa die Eifelrallye oder die St. Laurentius-Kirmes.

Die Corona-Pandemie sorgte und sorgt noch immer dafür, dass viele solcher  Pläne nicht verwirklicht werden konnten. Trotzdem haben wir es mit der Hilfe viele Unterstützerinnen und Unterstützer in Daun geschafft, unter den erschwerten Bedingungen eine Mountainbike-Meisterschaft, Monatsmärkte, einen kleinen Kirmesmarkt sowie einen Autokinoveranstaltung erfolgreich durchzuführen, um so etwas Freude und Abwechslung in den Pandemie-Alltag bringen zu können. Auch können wir glücklich und stolz sein, dass innerhalb kürzester Zeit eine leistungsfähige Corona-Ambulanz für Daun und Umgebung realisiert werden konnte. Dies ist ein Verdienst, der ein Beweis für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Eifel besonders in schwierigen Zeiten ist.

Auf diesen gezeigten Zusammenhalt und diese Solidarität setze ich auch weiterhin, wenn es um die erfolgreiche Bekämpfung der Pandemie auch im Jahr 2021 geht. Der Schutz jedes Einzelnen und insbesondere unserer besonders gefährdeten Mitbürgerinnen und Mitbürger muss für uns alle oberste Priorität haben. Jeder muss seinen Teil dazu beitragen, dass wir die Pandemie überstehen und gemeinsam auf eine bessere Zukunft hinarbeiten. Nur so halten wir unseren Mitmenschen, die an vorderster Front das Virus bekämpfen und unsere Stadtgemeinschaft am Leben halten, den Rücken frei.

In diesem Kontext gilt es einen besonderen Dank unserem medizinischen Personal, im Krankenhaus, in den Arztpraxen, sowie in der Altenpflege, zu entrichten, ebenso wie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Dauner Geschäfte, gerade solchen, die für die Lebensmittelversorgung zuständig sind. Auch alle, die zur Aufrechterhaltung des Kindergarten- und Schulbetriebs unter extrem schwierigen Bedingungen Ihren Teil beitragen dürfen nicht unerwähnt bleiben. Ebenso danke ich den Menschen in den Verwaltungen und Behörden unserer Stadt, die im Hintergrund für das reibungslose Funktionieren Dauns arbeiten. Gleichermaßen ergeht ein großer Dank an alle die im Tourismusbereich, beschäftigt sind, ebenso an unsere Betriebe und für uns Wertschöpfung erarbeiten.

Trotz der aktuell wieder stärkeren Einschränkungen ist dies alles verbunden mit der Hoffnung auf ein in jeder Hinsicht besseres Jahr 2021, in dem wir uns möglichst bald wieder gemeinsam an den kulturellen und sportlichen Veranstaltungen und dem großen kulinarischen Angebot unserer Stadt Daun erfreuen können.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine frohe Weihnacht, alles Gute zum Jahreswechsel, insbesondere Gesundheit und Wohlergehen.

Herzlichst,
Ihr Friedhelm Marder
Stadtbürgermeister